Danke für die Unterstützung

Grimmert

Webmaster & Autoren

Besucher-Zähler

Diesmal hat’s nicht sollen sein….

Das gestrige Spiel in der Mixedrunde WHV/Friesland zwischen dem WSSV und dem MTV Jever verdiente einmal mehr die Bezeichnung „Spitzenspiel“. Wie so oft in den vergangenen Jahren begegneten sich hier 2 Teams auf Augenhöhe, die es in einem 2,5 stündigen, hart umkämpften Spiel schafften, jeden, der sich in der Halle befand, vom ersten bis zum letzten Spielzug zu fesseln.

Punktspiel WSSV gegen Jever 2014Hatte Jever zu Beginn mit dem knappen Gewinn des 1. Satzes die Nase vorn, konnte der WSSV durch eine Leistungssteigerung mit dem Gewinn des 2. Satzes verdient ausgleichen. Der 3. Satz war gekennzeichnet durch eine extrem starke Offensivleistung der Jeveraner und einem plötzlichen Leistungsabfall des Teams um Mannschaftsführer Rainer Hauf.

Wer aber nach diesem Satz bereits an eine Vorentscheidung glaubte, wurde durch ein Wiedererstarken des WSSV, der erstmalig mit einer Libera (Juliana Richter-Rodriguez) spielte, Lügen gestraft.

Gute Blockarbeit, variables Spiel und gekonnt vorbereitete Angriffe des WSSV waren die Garanten für den 2:2 Satzausgleich. Wie so häufig in den vergangenen Jahren musste der Tie-Break über den Ausgang des Spiels entscheiden.

Nachdem der WSSV zum Seitenwechsel des Tie-Breaks noch knapp in Führung lag, waren es am Ende die Jeveraner, die diesen Tie-Break und damit das Spiel für sich entscheiden konnten.

Fazit: diesmal war der MTV Jever der glückliche, aber verdiente Sieger.

Das Spiel war Werbung für den Volleyballsport und zeigte einmal mehr, dass der Begriff „Hobby“ bzw. der negativ behaftetet Ausdruck „Hobbyisten“ auf Spiele dieses Niveaus in keinster Weise zutrifft. (Rainer Hauf)

Die Mannschaftsfeier findet am 08.02.2014 statt.

Wir treffen uns um 14:00 Uhr am Vereinsheim.

Von da geht’s los mit Bollerwagen und Besen.

Die Rückkehr zum Vereinsheim ist gegen 17:30 bis 18:00 Uhr geplant.

Ab ca. 18:30 Uhr gibt es  Grünkohl und Erfrischungsgetränke 😉

Wer sich noch nicht bei Grit angemeldet hat, sollte dies schnellstens tun.

HFC 2013_1

HFC 2013_2

Erfolgreiches Turnier der Mixed-Volleyballer des WSSV

IMG_12224er Mixed des WSSV belegte Platz 1

Am 24. August richteten die Mix-Volleyballer des WSSV nach vielen Jahren Pause wieder ein Beachturnier auf der Anlage in der Freiligrathstrasse aus.

8 Paarungen in der Kategorie Duo Männer und 4 Paarungen in der Kategorie 4er-Mix starteten um 10 Uhr  und waren hochmotiviert.

Selbstgebackener Kuchen, Kaffee, strahlend blauer Himmel und eine leichte Brise sorgte für ideale Bedingungen und gute Laune und spornte den einen oder anderen zu Bestleistung an.

Gegen 16 Uhr waren die ersten Plätze ausgespielt. Beim 4er-Mix siegte die Mannschaft des WSSV, im Duo Männer siegte die Paarung Beuche/Meyer aus Wiefelstede. Die Plätze 2 und 4 gingen an das Team Backhuß/Hauf und Berke/Ehmen, beide WSSV.

Das Team Zweierpack, mit der weitesten Anreise aus Bremen, und alle anderen Mitstreiter waren sich einig, dass man diese Veranstaltung gerne im nächsten Jahr wiederholen sollte. Diesem Wunsch käme man gerne nach und vielleicht finden sich dann auch Bewerber für die Kategorie Duo Damen, welche in diesem Jahr mangels Anmeldung nicht ausgespielt werden konnte, äußerten Katrin Dabeler und Birgit Hoffmann aus der Turnierleitung.

 

Am ersten Juniwochenende fanden in Bremervörde die 13ten Landesmeisterschaften des Niedersächsischem Volleyballverbandes, kurz NVV, im Mixed-Volleyball statt.

Direkt dafür qualifiziert über den Bezirkspokal am 23.April 2013 in Rastede hatten sich der Oldenburger TB und der MTV Jever. Die Mannschaft des WSSV, amtierender Meister der Region, musste sich hier, trotz nur einem nach Punkten verlorenem Spiel mit Platz 3 begnügen und somit hoffen, als „Nachrücker“ zur Landesmeisterschaft fahren zu können.

Ende Mai stand fest, der WSSV darf an der Landesmeisterschaft teilnehmen.

Am ersten Spieltag in Bremervörde spielten 20 Mannschaften aus Niedersachsen in 4 leistungsstarken Gruppen um die Platzierung 1 bis 5. Der WSSV konnte hier einen guten dritten Platz belegen. Im Überkreuzvergleich und Abschlussspiel des Tages konnte der SVG Lüneburg1 (Landesmeister 2012) mit 2:0 geschlagen werden. Für den zweiten Spieltag bedeutete es den Kampf um die Plätze 9 bis 12.

Am Sonntag traf der WSSV in seiner Gruppe auf die Mannschaften SV Groß Ellershausen ll, TuS Steyerberg und den aus der eigenen Region gut bekannten MTV Jever. Zwei Gewinnsätze sollten ausgespielt werden. Bei den leistungsstarken Mannschaften fiel die Entscheidung oft erst im dritten Satz. Die Spieler/innen des WSSV um Mannschaftsführer Rainer Hauf konnten sich am Ende des zweiten Spieltages als erster ihrer Gruppe darüber freuen, einen hervorragenden 9ten Platz bei der Landesmeisterschaft erspielt zu haben. Der MTV Jever erreichte den 11ten, der OTB den 3ten Platz.

Landesmeister, und somit qualifiziert für die Deutsche Meisterschaft Mixed, wurde zum wiederholtem Mal die Mannschaft des VFB Hannover.

Leistung, aber auch Freude am Spiel bestimmte die Stimmung des WSSV in Bremervörde. Ein besonderer Dank der Mannschaft geht an die 18jährige Laura Schutta (2te Damen WSSV), welche sich mit einer souveränen Leistung ins Team eingefügt hat.

Es spielten für den WSSV: Katrin Dabeler, Anja Ramrath, Laura Schutta, Rainer Hauf, Christoph Ringsdorf, Benni Schmidt, Alex Sonneborn