Danke für die Unterstützung

Grimmert

Webmaster & Autoren

Besucher-Zähler

Überaus erfolgreich präsentierten sich die Mixed-Volleyballer des WSSV bei der Endrunde zum Landespokal in Eystrup.

NeuEystrupn der besten Mixed- Teams aus ganz Niedersachsen, die sich im Oktober 2012 auf drei Vorrundenturnieren für die Teilnahme an der Endrunde qualifiziert hatten, trafen am 02.03.2013 in Eystrup aufeinander, um erstmalig den Landespokalsieger auszuspielen.
Durch einen Sieg über SW Garbsen sowie ein Unentschieden gegen den SV Groß Ellershausen erreichte das WSSV-Team um Mannschaftsführer Rainer Hauf als Gruppenerster die Zwischenrunde.
Hier traf der WSSV auf den VfB Hannover, den man im Oktober noch auf Augenhöhe an den Rand einer Niederlage gedrängt hatte. In Eystrup allerdings fand das WSSV-Team nie zu seinem Spiel, hatte massive Probleme in der Ballannahme und konnte dadurch seine Angreifer nicht gewinnbringend einsetzen.
Die deutliche und verdiente 2-Satz Niederlage führte dann dazu, dass der WSSV in der Endrunde „nur“ um die Platzierung 4-6 spielte.
In dieser Endrunde fand das WSSV-Team in der Besetzung Birgit Hoffmann, Merle Klemptner, Anja Ramrath, Katrin Dabeler, Jens Backhuß, Benjamin Schmidt, Christoph Ringsdorf und Rainer Hauf mit druckvollem, variablen Spiel und mannschaftlicher Geschlossenheit wieder zu alter Stärke zurück und konnte die Mannschaften vom VTSV Hämelschenburg und SV Groß Ellershausen durch 2 Siege in teilweise packenden, heiß umkämpften Spielen auf die Plätze 5 und 6 verweisen.

Somit konnte das Mixed-Team des WSSV mit nur einer Niederlage als bestes „Nicht-Hannover-Team“ (die Plätze 1-3 gingen an die Mannschaften VfB, GfL und SVE Hannover) überzeugen und kam mit einem ausgezeichneten 4. Platz zurück in die Jadestadt.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.