Danke für die Unterstützung

Grimmert

Webmaster & Autoren

Besucher-Zähler

Eigentlich war ein Podestplatz angepeilt als wir Mixed-Volleyballer am 05. und 06. Juni 2010 in Rastede zu den Landesmeisterschaften angetreten waren.

17 Mannschaften konnte der Vertreter des NVV und der Ausrichter TUS Rastede in der großen 6-Feld – Halle begrüßen, so dass die Vorrunde in 4 Gruppen und über 2 Gewinnsätze ausgespielt werden konnte.

Wir mussten zwar in der einzige Gruppe mit fünf Mannschaften spielen, was jedoch den Spielablauf begünstigte, da dieser parallel auf 2 Feldern stattfand und sich dadurch die üblichen Pausen bei Turnieren reduzierten.

Mit kämpferisch starken Angriffs- und Abwehrleistungen wurde das erste Spiel gegen Groß Ellershausen (LM 2008) im Tiebreak zwar mit 1:2 abgegeben, was allerdings wohl mehr der Anfangsnervosität geschuldet war, als dass die Leistung nicht stimmte und so wurde dann auch im zweiten Spiel das Team vom GfL Hannover mit 2:0 geschlagen.

Auch die Spiele gegen die Mannschaften aus Rethem und Liekwegen wurden souverän mit 2:0 gewonnen.

Der erste Tag wurde somit als Gruppenerster beendet und wir waren für die Finalrunde gesetzt.

Mit etwas Pech mussten wir am nächsten Tag gegen eine weitere hannoversche starke Mannschaft antreten und zwar gegen den Landesmeister 2009 vom VfB Hannover. Der erste Satz wurde knapp verloren, aber auch der Zweite konnte nicht gewonnen werden, so war bei dem vorgegebenen Spielmodus ein Platz unter den besten vier Mannschaften nicht mehr möglich sondern nur noch der 5. bis 8.Platz.

Diese Chance wurde jedoch wahrgenommen und mit überzeugendem Angriffsspiel und konzentrierter Abwehrleistung wurde die Mannschaft aus Steyerberg so klar besiegt, dass damit der 5. Platz bei dieser Landesmeisterschaft beurkundet worden ist.

Das Endspiel bestritten die beiden hannoverschen Mannschaften.

Landesmeister 2010 wurde das Team vom GfL Hannover, die Mannschaft, die wir als einzige noch in der Vorrunde mit 2:0 besiegt hatten, also trotzdem Kopf hoch, sagen Mannschaftsführer Rainer Hauf und Birgit Hoffmann, Katrin Dabeler, Anja Ramrath, Anja Zimmermann, Jana Schwagereit, Jens Backhuß, Christoph Michael, Harald Ehmen und Matthias Trzeja.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.